zwergWERK - die 4. oldenburger kurzfilmtage - 19. bis 21. november 2004

intro
info
programm
archiv
kontakt
 
programm

/Freitag/  /Samstag/  /Sonntag/

Samstag, 20. November, 22.30 Uhr, Eintritt 3 Euro
The Five Obstructions

Im ersten Film fordert der sadistische Lars von Trier von seinem ehemaligen Lehrmeister, dass jede Einstellung höchstens zwölf Frames dauern darf – also ein Schnitt jede halbe Sekunde. „Das ist total krank“, schimpft Leth, „es wird ein spastischer Film werden. Was erwartet er von mir?“ Trotzdem liefert er ein beeindruckendes Dokument seines Könnens ab. Also denkt sich Lars von Trier eine noch gemeinere Hürde aus: Beim zweiten Remake soll Jørgen Leth am für ihn schrecklichsten Ort der Welt drehen – mit sich selbst in der Hauptrolle. Leth dreht im Rotlichtviertel von Bombay. Die Reaktion von Triers auf das Ergebnis: „Das ist ein viel besserer Film, als ich verlangt hatte, aber ich wollte den anderen. Du versuchst immer, zu gut zu sein.“
/zurück/   /weiter/